Premiumwerbung
Premiumwerbung
Premiumwerbung

© KOSTAL

Die KOSTAL Energy Meter Serie P und Serie C

Der schnelle und einfache EnergiezÀhler mit Basisfunktion ist da!

Der Bedarf an zu installierenden Solaranlagensystemen ist groß, außerdem mĂŒssen viele Bestandsanlagen modernisiert und erweitert werden – dazu ist ein moderner EnergiezĂ€hler unverzichtbar. KOSTAL reagiert auf die anhaltenden Lieferkettenschwierigkeiten beim KOSTAL Smart Energy Meter und ergĂ€nzt das Portfolio um zwei Basis-EnergiezĂ€hler. Die ZĂ€hler- und Energiemanagementfamilie von KOSTAL bekommt also Zuwachs.
 
Ab sofort reihen sich die beiden neuen Energy Meter der Serie C und Serie P in unser Sortiment ein und stellen damit grĂ¶ĂŸere KapazitĂ€ten zur VerfĂŒgung. Dabei konzentrieren sich die KOSTAL Energy Meter der Serie P und Serie C auf geforderte Basisfunktionen.

Gut gestartet: Die KOSTAL Energy Meter

Die Mission der KOSTAL Energy Meter der Serie C und Serie P ist klar: In Kombination mit einem Wechselrichter PLENTICORE plus sind die Erfassung des Strombedarfs fĂŒr die Visualisierung und die Berechnung der Eigenverbrauchsquoten im Portal möglich.

24/7:

Rund um die Uhr werden das Anlagengeschehen ĂŒberwacht und gemessen und die erfassten Daten gesichert. Tag fĂŒr Tag. Jahr fĂŒr Jahr.
 
Auch möglich: eine geforderte Abregelung des Systems (z. B. 70 %) im Zusammenspiel mit einem KOSTAL Wechselrichter.

KOSTAL Energy Meter und Hybrid-Wechselrichter

Wird der PLENTICORE plus als Hybrid-Wechselrichter mit einem Batteriespeicher eingesetzt, können die Energy Meter ebenfalls eingesetzt werden.
 
Über das Monitoring der Anlage hinaus erfassen die Energy Meter in dieser Kombination auch die Daten fĂŒr die Batteriesteuerung, die Speicherung und den Verbrauch von ĂŒberschĂŒssiger PV-Leistung.
 
Wie gewohnt stellen beide Energy Meter die Daten sicher und zuverlĂ€ssig ĂŒber eine Modbus RTU-Schnittstelle (RS485) zur VerfĂŒgung.

KOSTAL Energy Meter: Startklar!

Die exakte und schnelle Messung des elektrischen Stroms ist die Voraussetzung fĂŒr eine optimale Speichernutzung. KOSTAL hat deshalb mit den Energy Metern der Serie P und C zwei neue GerĂ€te im Portfolio verankert, die wichtige Basisfunktionen erfĂŒllen.
 
Mit einfach bedienbaren SchnellanschlĂŒssen ausgestattet, sparen die Energy Meter bereits bei der Installation wertvolle Zeit. Dank ihrer Kompaktheit nutzen sie kleinsten Raum im Schaltschrank, denn mit 53 bzw. 72 mm Breite und 90 mm Höhe sind die ZĂ€hler schlank und schnell verbaut. FĂŒr die schnelle Kontrolle sind alle gewĂŒnschten Informationen vom NetzverknĂŒpfungspunkt direkt auf dem leicht ablesbaren und einfach handzuhabenden Display aufrufbar.

Sofort verfĂŒgbar

Erste Mengen der neuen KOSTAL Energy Meter wurden bereits ausgeliefert. In den kommenden Wochen sollen weitere Lieferungen zur Entspannung der schwierigen Versorgungslage bei den Energy Metern beitragen.

Quelle: www.kostal-solar-electric.com/de-de

Pressemitteilung veröffentlicht am 19.10.2022 in Solar-/PV-Technik.