Premiumwerbung
Premiumwerbung
Premiumwerbung

© Energielenker

energielenker bei Solarmarkt in der Schweiz gelistet

Großer Schritt im Rahmen der Internationalisierung

Expansion in die Schweiz: Ab sofort ist das dynamische Lastmanagementsystem Lobas (Load Balancing System) der energielenker Gruppe beim Schweizer Großhandelsunternehmen Solarmarkt gelistet. Damit haben Unternehmen, Wohnungsgesellschaften und das Gastgewerbe in der Schweiz kĂŒnftig in ihrem Heimatmarkt einen bekannten und vertrauenswĂŒrdigen Partner fĂŒr den Bezug ihres Lastmanagementsystems. Die herstellerunabhĂ€ngige und modular aufgebaute Lösung trĂ€gt zu einer modernen Ladeinfrastruktur bei, bei der VerbrĂ€uche in Echtzeit gemessen und effizient und kostensparend gesteuert werden.

MĂŒnster, den 05.10.2023 | „Die Zahl der Elektrofahrzeuge ist auch in der Schweiz in den letzten Jahren stark gewachsen und die Tendenz ist weiter steigend“, erklĂ€rt Marc Henschel, operativer Leiter bei energielenker. Mit der Listung beim Schweizer GroßhĂ€ndler Solarmarkt sei man nun nah an dieser Kundengruppe und könne diese zielgerichteter bedienen. „Zudem steht bei Solarmarkt die Nutzung von Photovoltaik und der Aufbau einer nachhaltigen Versorgung mittels Solarenergie im Zentrum der Unternehmensstrategie. Die Möglichkeit zum PV-Überschussladen, die unser Lastmanagement Lobas bietet, passt hier sehr gut ins Portfolio.“

PV-Experte und MĂŒnsteraner Energiewende-Unternehmen starten Zusammenarbeit

Ziel der Solarmarkt GmbH ist es, Menschen und Photovoltaik zusammenzufĂŒhren und damit ein Partner fĂŒr die Energiewende zu sein. DafĂŒr setzt der GroßhĂ€ndler nicht nur auf seine 65 Mitarbeitenden, sondern auch auf langfristige Zusammenarbeit mit am Markt fĂŒhrenden Partnern. Zu diesen gehört nun auch die energielenker Gruppe, die damit ihre PrĂ€senz im DACH-Markt verstĂ€rkt. Bei Solarmarkt erhĂ€ltlich ist das Lastmanagementsystem Lobas sowie Lizenzen, sogenannte Ladepunkt-Keys fĂŒr die Anbindung einzelner Ladepunkte.

PV-Überschussladen fĂŒr hohe Wirtschaftlichkeit

Mit dem dynamischen Lastmanagementsystem der energielenker Gruppe wird kontinuierlich der Verbrauch am Netzanschluss gemessen. Somit stehen Echtzeitdaten zur VerfĂŒgung, die fĂŒr eine effiziente und bedarfsgerechte Steuerung der LadevorgĂ€nge benötigt werden. Individuelle Laderegeln ermöglichen dabei, bestimmte Ladepunkte zu bevorzugen. Zudem kann mit Lobas die Ladung ĂŒber mehrere BetriebsstĂ€tten hinweg analysiert werden. Ein besonderer Vorteil ist die Funktion des PV-Überschussladens, bei der der selbst erzeugte Strom aus einer Photovoltaik-Anlage genutzt wird. So können zum Beispiel Ladungen nur bei einem bestehenden Überschuss erlaubt oder bei einzelnen Ladepunkten ein Mindestanteil von selbst erzeugter Energie festgelegt werden, ab dem das Aufladen ermöglicht wird. Dies wiederum erhöht die Wirtschaftlichkeit einer PV-Anlage deutlich.

HerstellerunabhÀngigkeit ermöglicht internationale Nutzung

Lobas ist modular aufgebaut und herstellerunabhĂ€ngig. Aufgrund der KompatibilitĂ€t mit zahlreichen Wallboxen und ZĂ€hlern lĂ€sst es sich auch im Ausland problemlos in eine bestehende Ladeinfrastruktur einbinden. Je nach Nutzung bei Unternehmen, Wohnungsgesellschaften oder Gastgewerbe sorgen unterschiedliche Lademodi fĂŒr variablen Abrechnungsmöglichkeiten, von bestimmten Ladezeiten bis zu einer Lösung mit aufladbaren Karten. Letzteres ist vor allem fĂŒr Hotelbetriebe eine attraktive Möglichkeit den GĂ€sten ein komfortables Laden ohne Abrechnungsproblematik zu bieten. 

Die Zeichen stehen auf Internationalisierung

Die VerfĂŒgbarkeit der Lastmanagement-Lösung in der Schweiz zahlt auf die strategische Ausrichtung der energielenker Gruppe ein. „Durch die Zusammenarbeit mit Solarmarkt, starten wir nun unsere Expansion ins Ausland“, so Marc Henschel. „Somit treiben wir die Energiewende auch international voran und tragen dazu bei, die ElektromobilitĂ€t zu stĂ€rken und durch smarte Lösungen zukunftsfĂ€hige Ladeinfrastrukturen zu ermöglichen.“

Quelle: www.energielenker.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 05.10.2023 in News, Solar-/PV-Technik.
Schlagwörter: