Premiumwerbung
Premiumwerbung
Premiumwerbung

© Eturnity AG

Eturnity begegnet den digitalen Herausforderungen der Energiewende

Im Zuge der Energiewende stehen Branchen wie Solar und Heizung vor wachsender Nachfrage und gleichzeitigem Mangel an qualifizierten Fachkr√§ften. Die digitale Schnittstelle, die Hersteller & Distributoren mit ihren Installateuren verbindet, ist noch unterentwickelt und stellt Hindernisse f√ľr eine schnelle Energiewende dar.

Eturnity AG, ein Schweizer Software-Unternehmen im Aufstieg, hat sich dieser Herausforderung gestellt und eine digitale L√∂sung vorgestellt, die die verschiedenen Akteure im Bereich der Energiewende nahtlos integriert. Ihre wegweisende Software erleichtert nicht nur die Interaktionen von Herstellern & Distributoren mit ihren Installateuren f√ľr Solar-, Heizungs- und E-Ladekomponenten, sondern verbessert auch die Bem√ľhungen von Installateuren und Energieversorgern. Das Hauptziel von Eturnity ist es, den Dekarbonisierungsprozess in Europa zu beschleunigen und den Mangel an Fachkr√§ften auszugleichen.

Matthias Wiget, CEO von Eturnity, betonte: „Um mit den Dekarbonisierungszielen Europas Schritt zu halten, m√ľssen wir unsere Prozesse effizienter gestalten. Eturnitys Softwarel√∂sung bietet diese Effizienz und optimiert die Abl√§ufe f√ľr alle im Klima-Tech-Sektor. Unsere digitalen L√∂sungen erm√∂glichen schnellere Systemverk√§ufe durch Installateure und bringen Europa seinen Dekarbonisierungszielen n√§her.“

Eturnity sicherte sich k√ľrzlich eine Finanzierung von 8 Millionen CHF.

Angesichts der entscheidenden Rolle der Digitalisierung im Energiesektor haben sich Investoren hinter die Vision von Eturnity gestellt. Das Unternehmen sicherte sich k√ľrzlich 8MCHF in einer vorherigen Series-A-Finanzierungsrunde, vorgesehen f√ľr Softwareverbesserungen und den Eintritt in Schl√ľsselm√§rkte in Europa.

Um ihren Kurs zu st√§rken, freut sich Eturnity √ľber die Partnerschaft mit den belgischen Investoren von Junction Growth Investors, die das Vorhaben mit ihrer umfangreichen Branchen- und Internationalisierungserfahrung bereichern, basierend auf Erfolgen mit sonnen, zolar, REstore und Lampiris. Mit dieser Zusammenarbeit wird die Finanzierungsrunde nun abgeschlossen, kr√§ftig unterst√ľtzt von Junction und Alantra als Lead-Investor, und festigt die Position von Eturnity an der Spitze der digitalen erneuerbaren Energien.

Vincent Gregoir von Junction Growth Investors √§u√üerte seine Begeisterung: „Wir freuen uns, gemeinsam mit Alantras Klima-Fonds in Eturnity zu investieren und bilden ein Konsortium mit internationaler Reichweite und einer komplement√§ren Kombination aus Know-how und Expertise. Unsere Erfahrung in der erneuerbaren Energielandschaft, B2B-SaaS-Modellen und grenz√ľberschreitenden Wachstumsstrategien wird Eturnitys Mission erg√§nzen. Wir sind entschlossen, Eturnity bei ihrem Bestreben zu unterst√ľtzen, die Akteure im Bereich sauberer Energie zu digitalisieren, in der √úberzeugung, dass ihre Softwarel√∂sung einen breiteren Wandel hin zu erneuerbarer Energie und effizienten HLK-L√∂sungen f√ľr Haushalte katalysieren wird.“

Quelle: www.eturnity.com

Pressemitteilung veröffentlicht am 03.10.2023 in News.
Schlagwörter: