Premiumwerbung
Premiumwerbung
Premiumwerbung

© Hochschule Stralsund

ThaiGer wird zum sechsten Mal Champion

Das ThaiGer-H2-Racing Team holt erneut den ersten Platz beim Shell Eco Marathon Europe and Africa 2024 in der Kategorie Prototyp und in der Kategorie Urban Concept verdienten sie sich den siebten Platz. SchĂŒlerteam Greendrive wird mit Hochschul-Support Siebter und bestes deutsches Team in seiner Kategorie.

Das ThaiGerH2Racing-Team ist der offizielle Champion des Shell Eco Marathon Europe and Africa 2024, damit haben sich die Renewable-Energy-Enthusiasten der Hochschule Stralsund zum sechsten Mal den ersten Platz in der Kategorie Prototyp Wasserstoff, „der Königsdisziplin“ des Wettbewerbs, geholt – dieses Mal mit dem ThaiGer 7.

Der Wettbewerb fand vom 19. bis 24. Mai auf dem Circuit Paul Armagnac-Nogaro, Frankreich, statt. „WĂ€hrend wir im letzten Jahr in der Kategorie Wasserstoff-Brennstoffzellen-Prototypen mit einer Kilometerleistung von 876,85 km/m3 den ersten Platz belegten, haben wir in diesem Jahr eine neue Wasserstoff-Brennstoffzelle entwickelt, die hervorragende Ergebnisse erzielte und wĂ€hrend der SEM 2024 1073,9 km/m3 erreichte“, erklĂ€rt ein Teamsprecher bei Social Media, „das Geheimnis unseres Erfolgs liegt in der unermĂŒdlichen Leidenschaft und dem Engagement unseres Teams. Wir sind entschlossen, unsere Ziele unerbittlich zu verfolgen und die Grenzen auf jede erdenkliche Weise zu verschieben, um neue Höhen zu erreichen“.

Mit dem Bengalo 1 belegten sie in der Kategorie Urban Concept, batterieelektrisch, den siebten Platz. FĂŒr diese Kategorie muss der Rennwagen einige Kriterien eines Straßenfahrzeugs erfĂŒllen. Das Team dankte Professor Dr. Johannes Gulden und Teammanager Andreas Sklarow „fĂŒr die stĂ€ndige UnterstĂŒtzung wĂ€hrend des gesamten Prozesses“.

Das Greendrive Team, das SchĂŒlerteam vom Schulzentrum an Sund unter Betreuung der Hochschule Stralsund, belegte den siebten Platz in der Kategorie batterieelektrisch, Prototyp mit 776.3 km/kWh und wurde das erste deutsche Team, es ließ zum Beispiel die Hochschule Offenburg hinter sich.

Beim internationalen ShellEcoMarathon entwickeln talentierte Studierende Fahrzeuge und berĂŒcksichtigen dabei technische sowie verhaltensbedingte Faktoren, um bahnbrechende Ergebnisse in der Energieeffizienz zu erzielen. Der zukunftsorientierte Wettkampf fand bereits 1985 das erste Mal statt.

Quelle: www.hochschule-stralsund.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 05.06.2024 in News, Wasserstoff.
Schlagwörter: