Premiumwerbung
Premiumwerbung
Premiumwerbung

Farbige PV-Module im Trend © venturama GmbH

Farbige PV-Module im Trend

Farbige PV-Module: √Ąsthetisch ansprechende PV-L√∂sungen

Farbige PV-Module¬†sind im Kommen. Wer sein Dach mit roten, silbernen oder orangen PV-Modulen best√ľcken m√∂chte, hat mittlerweile eine gro√üe Auswahl an den auff√§lligen Modellen. Hauseigent√ľmerinnen und Hauseigent√ľmer k√∂nnen so ihre PV-Anlage ganz nach ihrem¬†pers√∂nlichen Geschmack¬†gestalten.

Farbige PV-Module, die sich an die Dachfarbe anpassen, kommen zunehmend auch in¬†denkmalgesch√ľtzten Geb√§uden¬†zum Einsatz. Die farbliche Harmonie von Dach und Anlage erh√∂ht die¬†Akzeptanz f√ľr Photovoltaik. Auch f√ľr¬†bauwerkintegrierte Photovoltaik¬†wie etwa¬†Fassadenl√∂sungen¬†bieten sich¬†bunte PV-Module¬†an. Und auch K√ľnstlerinnen und K√ľnstler nutzen diese optisch ansprechenden¬†Solarmodule¬†in ihren Werken.

Wie werden PV-Module farbig?

PV-Module in Rot, Gr√ľn oder Orange entstehen in der Regel durch das¬†Zusetzen von Farbpigmenten¬†in der obersten Schicht der Module. Eine weitere M√∂glichkeit, sie farblich zu gestalten sind spezielle¬†Beschichtungen ohne Farbpigmente, die durch¬†Lichtbrechung¬†den Eindruck von Farbe f√ľr das menschliche Auge erzeugen.

Rot und Orange ‚Äď ideal f√ľr D√§cherBildquelle: FuturaSun

Rote PV-Module¬†f√ľgen sich optisch sehr gut in ein klassisches Dach mit roten Ziegeln ein.¬†Orangefarbene Module¬†passen gut zu¬†Terracottad√§chern. In vielen St√§dten f√∂rdert die passende Farbe des PV-Moduls zum Dach die¬†Akzeptanz f√ľr PV-Anlagen¬†‚Äď etwa auf gro√üen, exponierten Geb√§uden in Innenstadtlage.

Photovoltaik auf denkmalgesch√ľtzten Geb√§uden

Die meisten Bundesl√§nder haben mittlerweile ihre¬†Denkmalschutzgesetze gelockert, was die Installation von¬†PV-Modulen¬†auf D√§chern schutzw√ľrdiger Geb√§ude betrifft, der Trend geht also eindeutig in Richtung Akzeptanz. Ein Grund daf√ľr liegt im¬†Erneuerbare-Energien-Gesetz. Es enth√§lt den Grundsatz, dass die Nutzung erneuerbarer Energien¬†im √ľberragenden √∂ffentlichen Interesse liegen¬†soll.

Farblich ans Dach angepasst

In¬†Hamburg¬†oder¬†Hessen¬†beispielsweise sind¬†PV-Anlagen¬†auf denkmalgesch√ľtzten Geb√§uden unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt, das gleiche gilt f√ľr¬†Baden-W√ľrttemberg.¬†In der Regel wird in den Richtlinien betont, dass die PV-Anlage farblich ans Dach angepasst werden sollte. Hier kommen die¬†farbigen PV-Module¬†ins Spiel: Sie f√ľgen sich harmonisch in die Geb√§udeoptik ein und sorgen so f√ľr einen¬†ruhigen und stimmigen Eindruck.

Farbige PV-Module: √Ąsthetisch ansprechende PV-L√∂sungen

Farbige PV-Module sind mehr als eine Spielerei. Sie erm√∂glichen optisch ansprechende PV-Anlagen und f√∂rdern die Akzeptanz, insbesondere bei Anlagen auf denkmalgesch√ľtzten Geb√§uden sowie in Innenst√§dten und historischen Altst√§dten. Hauseigent√ľmerinnen und Hauseigent√ľmer k√∂nnen mit¬†farbigen PV-Modulen¬†ihre PV-Anlage individuell gestalten und an die Architektur ihres Hauses anpassen.

Farbige PV-Module bei venturama

In unserem¬†Shop¬†finden Sie farbige Module der Firma Futura Sun: das¬†Futura Sun Silk Nova in Rot¬†und¬†in Orange. Die roten Module passen perfekt zu roten Dachziegeln, w√§hrend die¬†orangefarbenen Module¬†ideal f√ľr terracottafarbene oder orange-braune Dacheindeckungen sind. ¬†

Die roten Module haben einen Wirkungsgrad von 18,97 % und 370 W maximale Leistung, die Variante in Orange hat einen Wirkungsgrad von 19,49 % und eine Leistung von 380 W. Beide Module haben eine 25-jährige Produktgarantie vom Hersteller.

Quelle: www.venturama-solar.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 01.07.2024 in CO2-Management / -Reduktion, News, Solar-/PV-Technik.
Schlagwörter: