Premiumwerbung
Premiumwerbung
Premiumwerbung

© lovelyday12 / 123RF.com

SIMONA unterzeichnet Commitment Letter der Science Based Target Initiative zur Erreichung von Klimazielen

Als klaren Ausdruck ihres Engagements f├╝r eine nachhaltige und kohlenstoffarme Zukunft, hat SIMONA offiziell ihren Beitritt zur Science Based Target Initiative (SBTi) bekanntgegeben

Der SIMONA Konzern hat sich dazu verpflichtet, konkrete Ma├čnahmen zu ergreifen, um seinen CO2-Reduktionspfad zu validieren. Dieser sieht vor bis 2030 die Scope-1- und Scope-2-Emissionen im Einklang mit dem Pariser Klimaschutzabkommen um durchschnittlich 5,25 Prozent j├Ąhrlich zu reduzieren und so bis 2050 einen ÔÇ×Netto-Null-StatusÔÇť zu erreichen. Durch die Teilnahme an dieser Initiative demonstriert das Unternehmen entschlossen, eine f├╝hrende Rolle im Umweltschutz und nachhaltigen Wirtschaften einzunehmen und verpflichtet sich, dass seine langfristigen Klimaziele den strengen wissenschaftlichen Standards der SBTi entsprechen.

Der Beitritt zur SBTi markiert einen bedeutenden Schritt des SIMONA Konzerns, um sicherzustellen, dass der CO2-Fu├čabdruck des Unternehmens effektiv reduziert wird und somit ein positiver Beitrag zum globalen Klimaschutz geleistet wird. Der Vorstand der SIMONA AG betont die Schl├╝sselrolle dieser Entscheidung: „Die Herausforderungen des Klimawandels erfordern kollektive Anstrengungen und klare Zielsetzungen. Durch unser Engagement in der Science Based Target Initiative zeigen wir, dass wir Verantwortung f├╝r unsere Umwelt ├╝bernehmen und dabei langfristige, messbare und wissenschaftlich fundierte Ziele setzen.“

Die SBTi ist eine gemeinsame Initiative der globalen gemeinn├╝tzigen Umweltorganisation Carbon Disclosure Project (CDP), des UN Global Compact, des World Resources Institute (WRI) und des World Wide Fund for Nature (WWF). Sie wurde 2015 ins Leben gerufen, um Unternehmen dabei zu unterst├╝tzen, Emissionsreduktionsziele im Einklang mit der aktuellen Klimawissenschaft und den Zielen des Pariser Abkommens festzulegen, um so die globale Erderw├Ąrmung auf 1,5 Grad gegen├╝ber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Die Initiative fordert Unternehmen dazu auf, sich wissenschaftsbasierte Klimaziele zu setzen und sich auf diese Weise einen Wettbewerbsvorteil in einer kohlenstofffreien Wirtschaft zu verschaffen. Sie definiert Best Practices zum Setzen dieser Ziele, baut Hemmnisse ├╝ber Tools und Orientierungshilfen ab und validiert die Ziele von Unternehmen in einem unabh├Ąngigen Pr├╝fverfahren.

Quelle: www.simona.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 06.02.2024 in CO2-Management / -Reduktion, News.
Schlagwörter: