Premiumwerbung
Premiumwerbung
Premiumwerbung

© lovelyday12 / 123RF.com

Toyota und Partner forschen an CO2-neutralen Kraftstoffen

Großangelegte Studie von beteiligten Partnerunternehmen
  • Zusammenarbeit mit Idemitsu Kosan, Eneos und Mitsubishi Heavy Industries
  • EinfĂŒhrung von CO2-neutralen Kraftstoffen in Japan bis 2030 geplant
  • Multi-Path-Strategie von Toyota ebnet Weg fĂŒr KlimaneutralitĂ€t

Gemeinsam mit weiteren japanischen Partnerunternehmen arbeitet die Toyota Motor Corporation (TMC) an der Entwicklung und Vermarktung von CO2-neutralen Kraftstoffen fĂŒr Automobile. Neben Toyota beteiligen sich die Energieunternehmen Idemitsu Kosan und Eneos sowie die Unternehmensgruppe Mitsubishi Heavy Industries an dem Projekt.

Ziel ist es, bis 2030 in Japan CO2-neutrale Kraftstoffe einzufĂŒhren. Dazu haben die vier beteiligten Unternehmen nun die Arbeit an einer großangelegten Studie aufgenommen.

Über CO2-neutrale Kraftstoffe

CO2-neutrale Kraftstoffe sind flĂŒssige EnergietrĂ€ger, die wĂ€hrend ihres gesamten Lebenszyklus die CO2-Emissionen minimieren. Der Sammelbegriff „CO2-neutrale Kraftstoffe“ schließt sowohl synthetische Kraftstoffe (E-Fuels) mit ein, die auf Basis von grĂŒnem Wasserstoff und CO2 hergestellt werden, als auch Biokraftstoffe aus Pflanzen, die durch Photosynthese CO2 abbauen. FlĂŒssige EnergietrĂ€ger spielen ihre Vorteile vor allem bei Speicherung und Transport aus.

Umfang der gemeinsamen Studie

  1. Analyse von Szenarien und AblaufplĂ€nen zur EinfĂŒhrung von CO2-neutralen Kraftstoffen auf dem japanischen Automobilmarkt sowie der verschiedenen fĂŒr die MarkteinfĂŒhrung erforderlichen Systeme
  2. Ermittlung der Realisierbarkeit der Produktion unter dem Gesichtspunkt der Energiesicherheit in Japan

Toyota verfolgt eine Multi-Path-Strategie und arbeitet sowohl an der Entwicklung von batterieelektrischen Fahrzeugen als auch an der Verringerung der CO2-Emissionen bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Bereits 2007 fĂŒhrte Toyota in Brasilien Flex-Fuel-Fahrzeuge ein, die sowohl mit Biokraftstoffen als auch mit Benzin betrieben werden können.

Der Energiekonzern Idemitsu Kosan arbeitet unter dem Motto „Shaping Change“ daran, bis 2050 klimaneutral zu sein. Auch Eneos hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung und Vermarktung von CO2-neutralen Kraftstoffen so schnell wie möglich zu realisieren. Dabei stellt sich das Unternehmen der Herausforderung, gleichzeitig sowohl fĂŒr eine klimaneutrale als auch eine stabile Energieversorgung zu sorgen. Eneos betreibt verschiedene Initiativen zur Verringerung von Treibhausgasen – einschließlich der Nutzung von Wasserstoff und erneuerbaren Energien sowie der Entwicklung von CO2-neutralen Kraftstoffen.

Mitsubishi Heavy Industries hat sich unter dem Motto „Mission Net Zero“ dem Ziel verschrieben, bis 2040 CO2-neutral zu werden. Die Unternehmensgruppe arbeitet am Aufbau eines Ökosystems fĂŒr Wasserstoff- und CO2-Lösungen. Dies umfasst verschiedene Produkte, Technologien und Dienstleistungen sowie neue Lösungen und Innovationen, die gemeinsam mit Partnern auf der ganzen Welt entwickelt werden.

Die Zusammenarbeit mit starken Partnern ist auf dem Weg zu einer CO2-neutralen Gesellschaft unerlÀsslich. Die nun initiierte Studie von Toyota, Idemitsu Kosan, Eneos und Mitsubishi Heavy Industries zum Thema CO2-neutrale Kraftstoffe ist ein wichtiger Schritt in Richtung KlimaneutralitÀt.

Quelle: www.toyota.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 28.05.2024 in Auto, CO2-Management / -Reduktion, MobilitĂ€t, News, Nutzfahrzeuge.